ruhrspott.com
9.9.2015

›Meine Blamagen‹ —
Interviews und Geschichten

Georg Stefan Troller (Paris) liest und erzählt

In Kooperation mit der Buchhandlung Proust und dem Deutsch-Französischen Kulturzentrum

Georg Stefan Troller, Altmeister des Reise- und Interviewjournalismus, berichtet souverän nicht nur über Stars aus Paris, New York, Berlin, sondern auch übers eigene Scheitern. Er liest aus ›Meine Blamagen — Aus dem Leben eines Interviewers‹ und aus ›Mit meiner Schreibmaschine — Geschichten und Begegnungen‹. Begegnet ist er vielen, darunter Persönlichkeiten wie Woody Allen, Coco Chanel, Robert Crumb oder Muhammad Ali. ›In einer achtlosen Stunde muss ich einmal behauptet haben, ich hätte zweitausend Interviews in meinem Leben absolviert. Diese erschreckende Zahl wird mir jedenfalls immer wieder vor Augen gehalten. Heute bin ich überzeugt, dass es höchstens die Hälfte gewesen sein kann. Sagen wir eintausend Menschen, in deren Inneres ich mich einzuschleichen versuchte, soweit verbaler Dialog das hergibt.‹

Georg Stefan Troller wurde 1921 in Wien geboren, emigrierte 1938 über Frankreich in die USA, nahm als amerikanischer Soldat am Krieg teil und lebt seit 1949 in Paris. Zur europäischen Fernsehlegende wurde er mit den Serien ›Pariser Journal‹ und ›Personenbeschreibung‹. Bis heute drehte er an die 150 Porträtfilme in aller Welt. Am Berliner Boulevard der Stars wurde Troller neben anderen Größen des deutschen Filmgeschehens mit einem Stern bedacht. 2014 erhielt er den Schillerpreis der Stadt Mannheim.


Foto: Philip Lisowski / VISUM

NEUER ORT!

Mittwoch
9. September 2015, 20 Uhr

NEUER ORT!
Deutsch-Französisches Kulturzentrum e. V.
Brigittastraße 34
45130 Essen

Eintritt: 10 / 8 €
(Vorverkauf und Abendkasse / ermäßigt)
Karten unter 02 01 . 83 96 84 0 (täglich ab 10 Uhr) oder online unter ›Termine‹ über buchhandlung-proust.de oder beim Deutsch-Französischen Kulturzentrum unter 02 01 . 77 63 89

Kartenreservierung empfohlen

Vorbestellte Karten müssen spätestens zwei Tage vor der Veranstaltung in der Buchhandlung Proust oder im Deutsch-Französischen Kulturzentrum abgeholt werden!